„Man muss alles denken was geht“

SPD der Altmark gründet „Ideenwerkstatt Altmark“ mit Franz Müntefering

Die SPD in der Altmark gründete im Stendaler Landratsamt gemeinsam mit über 60 Interessierten die „Ideenwerkstatt Altmark“. Eingeladen waren neben SPD-Mitgliedern vor allem Vereine, Organisationen und Bürger die sich für die Region engagieren. Genau diese sollen künftig „kräftig in der Ideenwerkstatt mitmischen. Dabei soll es keine Denkverbote geben, schließlich wollen wir die besten Antworten für die Zukunft unserer Region finden.“ so Marko Mühlstein, SPD-Kreisvorsitzender und ehem. Mitglied des deutschen Bundestages. Mühlstein weiter: „Wir wollen nicht zuschauen, wie sich unsere Altmark verändert, sondern selbst die Zügel in die Hand nehmen um Impulse für die Entwicklung unserer Region zu geben.“. So war es kein Zufall, dass im Zuge der Veranstaltung vor allem die Themen Daseinsvorsorge, Lohnniveau, Energieversorgung, Bildungsabschlüsse und persönliche Patenschaften angesprochen wurden.

Höhepunkt der Gründungsveranstaltung war der Impulsvortrag der ehem. Vize-Kanzlers Franz Müntefering, der seit 2009 die Arbeitsgruppe Demographie der SPD-Bundestagsfraktion leitet. Er ermutigte die Altmärker, die Ideenwerkstatt als Plattform zu nutzen, um Anregungen der Menschen vor Ort aufzugreifen. Franz Müntefering: „Man muss alles denken was geht. Die Ideenwerkstatt kommt für die Region zum richtigen Zeitpunkt.“

Eindrucksvoll schilderte Carolin Kroh, eine junge Altmärkerin aus Neukirchen bei Seehausen warum sie und viele ihrer Freunde nach dem Studium gern in ihrer Heimat leben und arbeiten möchten.

Die SPD-Ideenwerkstatt Altmark wird zukünftig an verschiedenen Orten der Altmark und der westl. Prignitz anzutreffen sein. Ziel ist es, auch mit externem Sachverstand einen Forderungskatalog für die Kommunal- und Landespolitik aufzustellen. Dabei gab Franz Müntefering den Gründungsmitgliedern noch einen Rat mit auf den Weg: „Realismus ist besser als Verdrängung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.